Beratung zum Arbeitskreis Ehrenamt

Essen, 18. August 2015

 

Über 30 Teilnehmer aus den Städten und Gemeinden in NRW trafen sich gestern in Essen, um die Ergebnisse der Ehrenamtskommission zu diskutieren. Neben den Handlungsempfehlungen, die am 28.8. im kommunalpolitischen Ausschuss Thema sein werden, war ein Schwerpunkt der Veranstaltgung die Neufassung des sogenannten „Schnorr-Erlasses“ von 1989.

Kein Wunder, dass das Interesse groß war, ging es bei dem Erlass doch um ein Thema, dass die Fraktionen und Kommunalpolitiker ganz unmittelbar betrifft: die Festlegung der Höhe und der Verwendungszwecke von Zuwendungen aus dem Haushalt, welche die Fraktionen in den Räten und Kreistagen der Städte und Kreise erhalten. Die lebhaft und engagiert geführte Diskussion spiegelte die Erfahrungen und Erwartungen der Tagungsteilnehmer wider und machte die Veranstaltung zu einem interessanten Erfahrungs- und Meinungsaustausch.