Otto Laakmann feiert 70. Geburtstag

Moers, 15. August 2016

Der langjährige Vorsitzende der FDP-Ratsfraktion Moers und ehemalige stellvertretende Bürgermeister, Otto Laakmann, wurde am 15. August 2016 70 Jahre alt.

In Rheinberg geboren und in Bornheim aufgewachsen engagierte er sich schon in jungen Jahren in der damaligen Jugendorganisation der FDP, den Jungdemokraten. 1975 begann der studierte Pädagoge seine kommunalpolitische Tätigkeit als sachkundiger Bürger im damaligen Kreisberufsschulausschuss des Kreises Wesel. Vier Jahre später wurde Laakmann Mitglied des Stadtrats und hat die Kommunalpolitik in Moers seither in vielen Funktionen und Ämtern, u.a. als stellvertretender Fraktionsvorsitzender und stellvertretender Bürgermeister und als Mitglied in zahlreichen Ausschüssen maßgeblich geprägt.

Otto Laakmann ist von Jugend an stark in seiner niederrheinischen Heimat verwurzelt. Er war lange Jahre aktives Mitglied der Landjugendgruppe Moers. Dort lernte er auch seine Ehefrau Mechthild kennen, mit der er drei erwachsene Kinder hat. Auch beruflich war er mit Moers eng verbunden: Rund zwanzig Jahre war er Lehrer am heutigen Mercator-Berufskolleg, bevor er als Mitglied der Schulleitung zur 1. Moerser Gesamtschule, der Geschwister-Scholl-Schule, wechselte. Zuletzt war er als didaktischer Leiter für die pädagogische Arbeit der Gesamtschule verantwortlich.

 

Rückblickend ist Otto Laakmann besonders stolz darauf, dass die Moerser FDP-Ratsfraktion in Kooperation mit den Fraktionen SPD und Bündnis 90/Die Grünen dafür gesorgt hat, dass seit 2006 in Moers die Sanierung der Schulen und städtischen Kindertagesstätten kontinuierlich erfolgte. Aber auch die sportliche und kulturelle Infrastruktur in Moers waren ihm immer wichtig: Der Erhalt und die Sanierung der Eissporthalle Moers geht nicht zuletzt auf den Einsatz der Liberalen zurück, das Comedy-Arts-Festival und das MoersFestival sind für Laakmann unverzichtbare Bausteine der örtlichen Kulturszene. Sein Engagement galt darüber hinaus der Partnerschaft der Stadt Moers mit Ramla in Israel, die er mit begründete und über viele Jahre aktiv begleitete.

Laakmann hat sich fest vorgenommen, auch in den nächsten Jahren aktiv in der Moerser Kommunalpolitik zu bleiben. Wir gratulieren ihm ganz herzlich und wünschen viele weitere engagierte Jahre!