Stadtentwicklung durch die Kommunalverwaltung

von Dr. Martin H.W. Möllers

 

Professor für Staatsrecht und Politik im Studienbereich Staats- und Gesellschaftswissenschaften der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung in Lübeck

 

Die Abhandlung von Dr. Martin H.W. Möllers, untersucht und thematisiert Möglichkeiten und Grenzen politisch-administrativer Steuerung von Stadtentwicklungsprozessen in suburbanen Gemeinden mit 40.000 – 60.000 Einwohnern.

 

Unter Stadtentwicklung werden dabei insbesondere die sozioökonomischen und baulich-räumlichen Veränderungs- und Umstrukturierungsprozesse verstanden. Die Arbeit zeigt gesamtstädtische Entwicklungsverläufe auf und will damit einen Beitrag zur modernen anwendungsorientierten Stadtforschung liefern, indem Stadtentwicklung als Prozess im Spannungsfeld von strukturellen Entwicklungsbedingungen (räumliche Voraussetzungen, konjunkturelle und fiskalische Bedingungen usw.) sowie kommunalpolitischen Steuerungsmöglichkeiten und -restriktionen aufgefasst wird. Vorgestellt werden theoretische Konzepte und allgemeingültige empirische Befunde zu Stadtentwicklungsverläufen.

 

Verlag für Verwaltungswissenschaft, 175 Seiten, ISBN 978-3-942731-54-6, 22,90 €
2., überarbeitete und erweiterte Auflage