Bundestag, OB und DOC – dreifacher Wahltag in Duisburg

Duisburg, 24.  September 2017

In Duisburg durften die Wahlberechtigten am Sonntag gleich dreifach ihre Stimme abgeben. Neben der Bundestagswahl standen auch die Wahl des Oberbürgermeisters und ein Bürgerentscheid zum Designer Outlet an.

 

Die Wahl des Oberbürgermeisters war nötig geworden, weil der amtierende OB Sören Link (SDP), dessen Amtszeit bis Mai 2018 gedauert hätte, sein Amt zum 24.09.2017 vorzeitig niedergelegt hatte. Link gab an, der Stadt Duisburg durch die Zusammenlegung der Termine für die OB- und die Bundestagswahl Kosten ersparen zu wollen. Er stellte sich zur Wiederwahl und gewann im ersten Wahlgang mit 56,88 Prozent der abgegebenen Stimmen.

 

Beim Bürgerentscheid zum Designer Outlet Center entschieden die Gegner das Rennen knapp für sich: 51,09 Prozent der abstimmungsberechtigten Bürger stimmten gegen die Errichtung eines Outlet Centers auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs, 48,91 Prozent waren dafür. Damit war das Bürgerbegehren erfolgreich. In der Folge wird der Grundsatzbeschluss des Rates der Stadt Duisburg zur Realisierung des DOC aufgehoben und die Einleitung eines Bauleitplanverfahrens unterbleibt. Die weitere Nutzung des brachliegenden Geländes ist damit weiterhin offen.