Richtlinie zur Förderung von Kita-Investitionen

Düsseldorf, 30. August 2017

 

Das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen unter Leitung des Ministers Dr. Joachim Stamp hat eine neue Richtlinie zur Förderung von Investitionen in Kitas und in Kindertagespflege erlassen. Damit können erstmals auch Maßnahmen zum Erhalt von Kita-Plätzen, u.a. die Durchführung notwendiger Sanierungsmaßnahmen, gefördert werden. Hintergrund ist das Gesetz zum weiteren Ausbau der Kindertagesbetreuung vom 02.06.2017, nach dem NRW von 2017 bis 2020 zusätzliche Bundesmittel in Höhe von 240 Mio Euro für den Ausbau von Plätzen zur Kindertagesbetreuung erhält.

 

Eine Übersicht über die zur Verfügung stehenden Finanzmittel nach Jugendamt finden Sie hier.