Liberale Themen: Bildung und Kultur / Inklusion

Fr

09

Dez

2016

Bundessozialgericht urteilt: Kommunen müssen Schulbegleiter in Inklusionsklassen zahlen

Kassel, 09. Dezember 2016

Das Bundessozialgericht hat entschieden, dass behinderte Kinder, denen für den Unterricht in einer Inklusions-Klasse ein Schulbegleiter zur Verfügung gestellt wird, Anspruch auf Übernahme der Kosten durch den zuständigen Sozialhilfeträger haben. Voraussetzung ist jedoch, dass es sich bei der Hilfe des Schulbegleiters nicht um den Kernbereich allgemeiner Schulbildung handele, sondern ausschließlich um unterstützende Hilfeleistungen, ohne die das Kind die ihm gestellten Aufgaben nicht lösen könne.

mehr lesen

Pressematerialien zum Thema Inklusion

Anfrage zu Kosten der Inklusion an den Ausschuss für Schulen, Jugend, Sport und Kultur (FDP-Fraktion Steinhagen)
11. Februar 2014
Die FDP-Fraktion stellt die Anfrage, mit welchem zusätzlichen Ausgabenvolumen die Gemeinde Steinhagen in den nächsten drei Jahren für die Umsetzung der Inklusion zu rechnen hat.
Anfrage_SchA_20140210.pdf
Adobe Acrobat Dokument 48.8 KB
PM FDP Landtagsfraktion: Inklusion braucht verlässliche Grundlage
15. Oktober 2013
Muster_PM_Inklusion.docx
Microsoft Word Dokument 14.4 KB
PM FDP Bielefeld: Förderschulrichtlinie: FDP befürchtet kalte Inklusion
06. Juli 2013
20130706_Foerderschulen_gefaehrdet-1.doc
Microsoft Word Dokument 24.5 KB
PM FDP Bochum: Inklusion an Schulen: ''Land darf Mehrkosten nicht auf die Kommunen abwälzen.''
17. Juli 2013
PM_2013-07-17_FDP_im_Rat_Kosten_Inklusio
Adobe Acrobat Dokument 36.0 KB
Muster-PM: Inklusion an Schulen: "Land darf Mehrkosten nicht auf die Kommunen abwälzen."
17. Juli 2013
Inklusion_an_Schulen_Muster-PM_Kreisfrei
Microsoft Word Dokument 24.5 KB

Best Practice Inklusion

Musteranfrage Inklusion in Schulen
25. November 2014
Hier finden Sie eine Musteranfrage der FDP Fraktion in Kevelaer zur Finanzierung und Durchführung von Inklusion in Schulen.
Musteranfrage_zum_Thema_Inklusion_in_Sch
Microsoft Word Dokument 14.6 KB
Musterantrag Inklusion (Ruth Hartmann)
29. April 2013
Antrag der FDP-Fraktion XY auf Erstellung eines Inklusionsplanes für die (schulische) Inklusion
Musterantrag_Inklusion_2013.doc
Microsoft Word Dokument 26.5 KB

Antrag der FDP Landtagsfraktion

Antrag "Umsetzung der Inklusion darf nicht zur Exklusion führen – Landesregierung muss Entwicklungen beim Aussetzen des Schulbesuchs erfassen"
08. März 2016
Antrag_16-11419.pdf
Adobe Acrobat Dokument 298.9 KB

Do

01

Sep

2016

Kostenübernahme: Kompromiss bei der schulischen Inklusion - Dürrmann: „Rot-Grün gesteht falsches Rechtsverständnis ein“

08. April 2014

Monatelang hat der Streit zwischen Kommunen und Land um die Finanzierung der schulischen Inklusion die Schlagzeilen beherrscht, jetzt zeichnet sich ein Kompromiss ab: Rot-Grün gesteht indirekt ein, dass das Gesetz doch konnexitätsrelevant ist und stellt finanzielle Anpassungen in Aussicht. Jochen Dürrmann, Vorsitzender der VLK in NRW, begrüßt das: „Das Entgegenkommen ist ein erster Schritt in die richtige Richtung. Der Kompromiss muss in den kommenden Jahren immer wieder auf den Prüfstand.“

mehr lesen

FDP Position 8/2013: "Inklusion qualitativ gestalten"

FDP_Position_08_2013_Inklusion.pdf
Adobe Acrobat Dokument 346.9 KB

Do

01

Sep

2016

Inklusion: Liberale fordern „Qualität statt Tempo“

29. April 2013

Ab dem Schuljahr 2014/2015 gilt in NRW ein Rechtsanspruch auf inklusive Beschulung. Behinderte und nichtbehinderte Kinder werden dann gemeinsam an Regelschulen unterrichtet. Dass diesbezüglich noch ein großer Diskussionsbedarf auf kommunaler Ebene herrscht, zeigte der rege Zuspruch zum VLK-Kommunalkongress: Mehr als 80 Interessierte waren gekommen, um in Neuss die logistischen, personellen und finanziellen Herausforderungen der Inklusion mit hochkarätigen Referenten zu diskutieren.

mehr lesen

Titelthema ''Inklusion'' in der KoPo Info der VLK

Viermal im Jahr berichten wir in unserem Mitgliedermagazin über die aktuellsten und wichtigsten Geschehnisse in der Kommunalpolitik in Nordrhein-Westfalen. Lesen Sie in der  Ausgabe 01/2013 alles zur Umsetzung der Inklusion auf kommunaler Ebene.


PDF-Download


Die KoPo Info zum Thema ''Inklusion'' online lesen

Bericht der Universität Würzburg zum Forschungsauftrag ''Qualitätsbedingungen schulischer Inklusion''

Abschlussbericht der Universität Würzburg zum Forschungsauftrag ''Qualitätsbedingungen schulischer Inklusion''
14. Juni 2012
2012_Juni_Forschungsbericht_uni_wuerzbur
Adobe Acrobat Dokument 5.0 MB

NRW: Gemeinsames Lernen von Schülerinnen und Schülern mit und ohne Behinderungen

UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen

Teilhabe behinderter Menschen ist ein Menschenrecht, kein Akt der Fürsorge oder Gnade. Die Konvention stellt dies klar und konkretisiert damit grundlegende Menschenrechte für die Lebenssituation von Menschen mit Behinderungen. Sie erfasst Lebensbereiche wie Barrierefreiheit, persönliche Mobilität, Gesundheit, Bildung, Beschäftigung, Rehabilitation, Teilhabe am politischen Leben, Gleichberechtigung und Nichtdiskriminierung.

Grundlegend für die Konvention und die von ihr erfassten Lebensbereiche ist der Gedanke der Inklusion: Menschen mit Behinderung gehören von Anfang an mitten in die Gesellschaft.

Quelle und weitere Informationen:
Beauftragter der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen