Vereinigung Liberaler Kommunalpolitiker NRW

Die VLK NRW ist die Vereinigung Liberaler Kommunalpolitiker in Nordrhein-Westfalen und vernetzt Freie Demokraten, die sich für liberale Ideen in der Kommunalpolitik engagieren. Als kommunalpolitischer Dienstleister bietet die VLK ihren Mitgliedern und politisch interessierten Bürgerinnen und Bürgern einen Informationsdienst, einen Beratungsservice und ein Bildungsprogramm.

Aktuelle Nachrichten


Düsseldorf, 25. September 2020

 

VLK-Ehrenurkunde für Friedhelm Walter

 

 

Während des Kreisparteitages der FDP Hochsauerlandkreis am 22. September 2020 würdigte Kai Abruszat, Vorsitzender der VLK NRW, das kommunalpolitische Engagement von Friedhelm Walter. Für sein Wirken als Fraktionsvorsitzender im Kreistag Hochsauerland und in verschiedenen Funktionen in der Kommunalpolitik wurde Friedhelm Walter die VLK-Ehrenurkunde verliehen. Wir danken ihm für seinen langjährigen Einsatz als Experte in der liberalen Kommunalpolitik.  

 

Foto: v.l. Carlo Cronenberg, Friehelm Walter, Kai Abruszat, Enrico Eppner

 


Düsseldorf, 8. September 2020

 

Hinweise zur Coronaschutzverordnung

 

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen hat Hinweise zu der am 1.9.2020 aktualisierten Coronaschutzverordnung herausgegeben. Diese Hinweise sollen eine Orientierung geben und ersetzen nicht die Entscheidungen vor Ort. 

 

 

Kommunalwahl 2020

Bei der Kommunalwahl 2020 handelt es sich laut der Coronaschutzverordnung um eine Veranstaltung mit der Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung im Wahllokal. Ausnahmen sind aus medizinischen Gründen möglich. Für Maskenverweigerer ist die Durchführung der Wahl mit besonderen Sicherheitsabständen zulässig, um die Wahlrechtsausübung zu schützen. Verstöße sind nicht unmittelbar bußgeldpflichtig. Für die Mitglieder der Wahlvorstände gelten Ausnahmen wie der Ersatz durch Visiere sowie Maßnahmen zur Abstandswahrung und Belüftung. Diese Bestimmungen dienen der Sicherstellung der ehrenamtlichen Arbeit.

 

Öffentliche Veranstaltungen zur Auszählung und Ergebnispräsentation

Präsenzveranstaltungen in Rathäusern und Kreishäusern können durchgeführt werden unter Einhaltung des Mindestabstandes, der Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung, der Nachverfolgbarkeit sowie der allgemeinen Hygieneregelungen.

 

Wahlpartys von Parteien sowie Kandidatinnen und Kandidaten

Unter den gleichen Bedingungen können auch Parteien und Kandidaten zu Veranstaltungen im öffentlichen Raum einladen. Unzulässig sind gesellige „Partys“ ohne Mindestabstand und ohne Mund-Nase-Bedeckung.

 

Martinszüge

Martinszüge sind Veranstaltungen unter freiem Himmel und nach der aktuellen Coronaschutzverodnung unter Einhaltung des Mindestabstandes zulässig. Ohne Mindestabstand können Familien, feste 10er Gruppen und Kindergartengruppen teilnehmen. Die Entscheidungen über Untersagungen oder Einschränkungen aufgrund der örtlichen Situation liegen bei den Kommunen.

 

Weihnachtsmärkte

Weihnachtsmärkte sind Spezialmärkte und nach der aktuell gültigen Coronaschutzverordnung auf Basis eines Hygienekonzeptes zulässig. Ab einer Größe von 1000 erwarteten Besucherinnen und Besuchern ist eine Genehmigung der Ordnungs- bzw. Gesundheitsbehörde erforderlich. Die Landesregierung führt zur Zeit intensive Gespräche mit allen Beteiligten zur Erarbeitung weiterer Details.


Düsseldorf, 3. September 2020

 

Städtetrend NRW

 

Der WDR hat heute den Städtetrend NRW zur Oberbürgermeister- und Kommunalwahl anhand von 11 kreisfreien Städten veröffentlicht. Folgende Städte wurden ausgewertet: Aachen, Bielefeld, Bonn, Dortmund, Düsseldorf, Duisburg, Essen, Köln, Münster, Siegen und Wuppertal.

Bei den OB Wahlen kämen unsere FDP OB-Kandidaten zu folgenden Ergebnissen:

Aachen (W. Helg) 4%, Bielefeld (M.Schlifter) 5%, Bonn (W.Hümrich) 4%, Dortmund (M.Kauch) 4%, Düsseldorf (MASZ) 17%, Essen (K.Krüger) unter Sonstige, Münster (J.Behrens) unter Sonstige, Wuppertal (M.Hafke) 3%.

Bei den Ratswahlen würde die CDU in Düsseldorf, Essen, Münster und Siegen stärkste Fraktion; die SPD in Dortmund und Duisburg; die Grünen in Aachen und Bonn stärkste Kraft. In den anderen Städte gibt es ein Kopf an Kopf Rennen der drei Parteien.

Die FDP würde wie folgt in den 11 Städten gewählt: Aachen 4% (-0,5), Bielefeld 5% (+2,1), Bonn 5% (-3,2), Dortmund 3% (+0,6), Düsseldorf 8% (+1), Duisburg 4% (+1,6), Essen 3% (-0,3), Köln 5% (-0,1), Münster 3% (-2,9), Siegen 3% (-2,9) und Wuppertal 4% (-1,5)

Weitere Infos unter https://www1.wdr.de/nachrichten/kommunalwahl/kommunalwahl-staedtetrend-nrw-100.html


Düsseldorf, 24. August 2020

 

Die neue KoPo ist da!

 

Das Magazin KoPo 3/2020 zum Thema Ratsarbeit ist erschienen. Weitere Informationen zu unserem Mitgliedermagazin finden Sie auf unserer Homepage unter Service. Viel Spaß beim Lesen.


Essen, 14. August 2020

 

VLK ehrt Klaus Tornedde und Günther van Wasen für langjähriges Engagement

 

Kai Abruszat, Vorsitzender der VLK NRW, verlieh Klaus Tornedde und Günther van Wasen gestern in Essen die Ehrennadel der VLK. "Klaus Tornedde und Günther van Wasen haben in den letzten Jahrzehnten die Arbeit der Essener Freien Demokraten mit ihrem Fachwissen bereichert", erklärt Hans-Peter Schöneweiß, Fraktionsvorsitzender der Essener FDP. "Beide sind aktuell im Bau- und Verkehrsausschuss als stellvertretende sachkundige Bürger aktiv, haben sich aber auch im Ausschuss für Anregungen und Beschwerden bzw. im Ausschuss für Umwelt, Verbraucherschutz und Grün und Gruga für die Bürgerinnen und Bürger vor Ort eingesetzt".  Die VLK dankt beiden für ihren kommunalpolitischen Einsatz.


Düsseldorf, 4. August 2020

 

Das VLK-Videokolleg

 

Bei Ihrem Engagement für die Kommunalwahl 2020 möchte die VLK Sie optimal unterstützen. Viele und insbesondere die jungen Wählerinnen und Wähler erreichen Sie zunehmend digital. Dazu gehören kommunalpolitische Statements in Form von Videobotschaften. Die VLK unterstützt Sie bei der Produktion Ihres Films mit dem VLK-Videokolleg. In Videokursen geben wir Ihnen Tipps für die technische Ausstattung und die optimale Kameraführung, so dass Sie kurzfristig in der Lage sind, Ihre kommunalpolitischen Statements mit dem Smartphone aufzunehmen.
Das VLK-Videokolleg finden Sie im Mitgliederbereich.


Düsseldorf, 27. Juli 2020

 

Teil 52


Unsere Sicherheit: Erreichbarkeit durch die Polizei

 

In Deutschland erreicht die Polizei die Haushalte der Bürger vom Polizeirevier in durchschnittlich weniger als 10 Minuten Fahrtzeit. In Nordrhein-Westfalen sind die Anfahrtszeiten vergleichsweise gering (blau). Für die reale und gefühlte Sicherheit spielen die Entfernungen zum Polizeirevier und die sichtbare Präsenz durch Streifendienste eine wichtige Rolle. Die Quelle und weitere Informationen über gleichwertige Lebensverhältnisse finden Sie unter www.heimat.bund.de.

 


Düsseldorf, 23. Juli 2020

 

Neuerscheinung: Gelbe Schriftenreihe "Rhetorik"

 

das neue Heft der Gelben Reihe zum Thema "Souveräner Redeauftritt in der Kommunalpolitik" ist erschienen: ein nützlicher Ratgeber zur Vorbereitung der Kommunalwahlen am 13. September 2020 in Nordrhein-Westfalen. Vielleicht bewerben Sie sich um ein kommunales Mandat? Mit Ihrer Kandidatur zur Kommunalwahl sind viele Reden und Beiträge bei Diskussionsrunden verbunden. Um den eigenen Auftritt zu schulen, hat unsere Dozentin Ina Enseroth professionelle Tipps zusammengetragen und in dieser Broschüre veröffentlicht. Dieser Leitfaden hilft Ihnen dabei, Ihre Argumente optimal zu strukturieren und Ihre politische Botschaft zielgerichtet zu formulieren.

 

Die Broschüre können Sie in der VLK-Geschäftsstelle bestellen. Die Schutzgebühr für 1 Exemplar beträgt 2,00 Euro zzgl. Versand.


Düsseldorf, 20. Juli 2020

 

Teil 51

 

Unsere Sicherheit: Wohnungseinbrüche

 

In Deutschland gab es 2018 durchschnittlich 94 Wohnungseinbrüche auf 100.000 Einwohner. Wohnungseinbrüche schwächen das Sicherheitsgefühl im persönlichen Umfeld. Städte sind stärker betroffen als ländliche Regionen. In Nordrhein-Westfalen gibt es in den Städten Mülheim an der Ruhr, Dortmund oder Bonn bis zu 310 Fälle pro 100.000 Einwohner (blau). Die Quelle und weitere Informationen über gleichwertige Lebensverhältnisse finden Sie unter www.heimat.bund.de.

 


Düsseldorf, 13. Juli 2020

 

Teil 50

 

Unsere Sicherheit: Straftaten

 

In Deutschland kamen in 2018 durchschnittlich 5.800 Straftaten auf 100.000 Einwohner. Städte sind von Kriminalität mehr betroffen als ländliche Regionen. In Nordrhein-Westfalen kommen in Köln bis zu 17.200 Fällen pro 100.000 Einwohner vor (blau). Straftaten betreffen nicht nur die Wohnbevölkerung, sondern auch Pendler, Besucher oder Touristen. Daher sind die Zahlen in den Städten vergleichsweise höher. Die Quelle und weitere Informationen über gleichwertige Lebensverhältnisse finden Sie unter www.heimat.bund.de.

 


Düsseldorf, 12. Juni 2020

 

Die neue KoPo ist da!

 

Das Magazin KoPo 2/2020 zum Thema Krise/Chancen ist erschienen. Weitere Informationen zu unserem Mitgliedermagazin finden Sie auf unserer Homepage unter Service. Viel Spaß beim Lesen.


Düsseldorf, 4. Juni 2020

 

Finanzielle Entlastung stärkt Handlungsfähigkeit der Kommunen

 

Kai Abruszat, Vorstandsvorsitzender der VLK NRW, begrüßt das Ergebnis des Koalitionsausschusses vom 3. Juni 2020. Die Bundesregierung hat sich darin auf ein umfassendes Konjunkturpaket zur Bekämpfung der Corona-Folgen geeinigt. Zur Stärkung der Kommunen erhöht der Bund dauerhaft seinen Anteil an den Kosten der Unterbringung und gleicht die krisenbedingten Ausfälle der Gewerbesteuereinnahmen mit einem kommunalen Solidarpakt 2020 aus. Darüber hinaus wird der Bund die Finanzierung des öffentlichen Personennahverkehrs unterstützen und den Ausbau der Sportstätten fördern. „Mit diesem Maßnahmenpaket werden nicht nur die Corona-Folgen bekämpft, es stärkt auch die Zukunftsfähigkeit unserer Kommunen“ so Abruszat.